Beiträge im Methodenhandbuch der Stiftung Mitarbeit

Zwei Artikel von mir und meinem geschätzten Kollegen Dr. Hans-Günther Garz wurden im neuen Methodenhandbuch der Stiftung Mitarbeit veröffentlicht. Wir freuen uns, Ihnen diese hier über das if-Institut anbieten zu können.

Der Theorie-U-Prozess ist zunächst ein methodisches Vorgehen in Veränderungsprozessen und/oder eine Methode zur Bewältigung von Herausforderungen. Der U-Prozess in seiner tieferen Bedeutung ist zudem eine innere Haltung. Er bringt Menschen zu ihrer persönlichen »Quelle der Kreativität«. Im Prozess finden Menschen heraus, was ihre zentrale Aufgabe bei der Bewältigung einer komplexen Herausforderung ist. Die Beteiligten berichten sich gegenseitig über ihre persönlich bedeutsame Geschichten (first person stories). Sie sind damit mit Kopf, Herz und Hand bei der Sache und können konsequent handeln. Begleitend zu diesem Prozess entsteht ein kreatives Feld, in dem Menschen innovativ eine konkrete Herausforderung konstruktiv bewältigen können. Dieser Ansatz ist zentrales Element vieler unserer Tools. Insbesondere bei Future7 und der App zur Analyse Innovationspotenzial wurde die Theorie-U berücksichtigt.

Wir bieten über if verschiedene Vorträge und Workshops zur Theorie-U an. Fragen Sie uns unverbindlich, am Besten gleich mit einer Kurzen Beschreibung Ihrer Herausforderung.

Der zweite Artikel beschreibt unsere Arbeit im Bürgerbeteiligungsprozess zum Thema Netzwerk Soziale Stadt, Bildung und Soziales in Neckarsulm. In der Praxis bestätigten sich wieder einmal der besondere Ansatz der Theorie-U. Entscheidend für die Arbeitsweise des U-Prozesses im Rahmen der Bürgerbeteiligung ist, dass die Bürgerinnen und Bürger die Philosophie und die Form der Begleitung durch den Moderator nachvollziehen können. Das zeigt sich immer wieder. Eben darum bieten wir auch Ausbildung zum Future Designer an. So wie sich die Wirkung der persönlich bedeutsamen Geschichten unter den beteiligten Bürgern zeigt, können auch Moderator*innen vom Austausch profitieren.


Methodenhandbuch, Theorie-UMethodenhandbuch, Theorie-U

Bildung 2030 – Sieben Trends, die die Schule und das Bildungssystem revolutionieren

Angesichts von Globalisierung und Digitalisierung zeichnen sich radikale Umbrüche ab, die das Bildungssystem und insbesondere die Schule massiv betreffen. Dieser Wandel eröffnet Chancen, ruft aber auch Ängste und Widerstände hervor. Mit Fragen, wie Bildung und Schule umgestaltet werden müssen, damit sie zukunftsfähig sind, setze ich mich auf der Basis eines Austausches mit Experten aus verschiedenen Fachgebieten auseinander und identifiziere sieben Trends. „Bildung 2030 – Sieben Trends, die die Schule und das Bildungssystem revolutionieren“ weiterlesen